Kraichgau FM-Session am 28.12.2014

Am Sonntag nach Weihnachten fand im vergangenen Jahr 2014 wieder die Winterausgabe der [external link] Kraichgau FM-Session statt. Dabei handelt es sich um einen Kurz-ContestWetbewerb auf den UKWUltrakurzwelle-Bändern 2m2-Meter-Band, 145 MHz und 70cm70-cm-Band, 430 MHz. Auf jedem Band wird 1 Stunde lang gefunkt, um möglichst viele andere Teilnehmer zu erreichen. Und wie der Name schon sagt, wird dabei ausschließlich die Modulationsart FMFrequenzmodulation verwendet. Veranstaltet wurde sie, wie immer, vom [external link] Ortsverband Kraichgau des DARCDeutscher Amateur Radio Club.

Ich war auch mal wieder dabei und habe mir wieder meinen Lieblingsstandort auf dem Dobel ausgesucht. Lieblingsstandort deshalb, weil dieser auf ca. 700m üNN liegt und man von dort quasi Sichtverbindung über den gesamten Kraichgau hat, von wo die meisten Teilnehmer aktiv sind.

Dieses Mal war es allerdings dermaßen a....kalt (-10°C!!), dass ich mich entschieden habe, nicht im Freien sondern im Auto zu funken. Somit kam auch nicht meine geliebte Douband-Richtantenne, die "Fischgräte", zum Einsatz sondern eine Mobilantenne mit Magnetfuß auf dem Autodach. Ich habe den Unterschied natürlich bemerkt. Mit der Fischgräte konnte ich praktisch alle Stationen, die ich gehört habe, auch sendemäßig erreichen. Das klappte nun nicht. Alle Stationen, die ich bereits stark angerauscht gehört habe, haben mich anscheinend nicht hören können. Somit gab's eben ein paar Punkte weniger. Dem Spaß hat's jedoch keinen Abbruch getan!!

Hier ein Selfie, wie ich frierend im Auto sitze und funke (der Motor und damit auch die Heizung waren natürlich ökologisch korrekt ausgeschaltet):

DL3BC frierend im Auto bei der Kraichgau FM-Session am 28.12.2014

 

 

 

 

 

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen